Tag Archiv für Teilungsversteigerung

Immobilienerwerb mittels Teilungsversteigerung

Eine Immobilie günstig erwerben – wie ist das am besten möglich?

Vielleicht haben Sie sich schon manchmal überlegt, dass es besser wäre, die eigene Wohnung zu bewohnen, als über einen langen Zeitraum immer wieder steigende Mietpreise zu zahlen. Es stellt sich in diesem Fall aber die Frage, wie der Erwerb eines geeigneten Objekts am besten zu finanzieren ist. In der augenblicklichen Situation kann sicher gesagt werden, dass Immobiliendarlehen günstig wie nie sind. Oft ist es so, dass bei Aufnahme eines Darlehens keine höheren monatlichen Kosten als die Mietausgaben anfallen.
Dennoch ist es auch wichtig, dass Sie die passende Immobilie zu einem guten Preis erwerben können. So kann es Ihnen gelingen, ein echtes Schnäppchen dank eines günstigen Kaufpreises und niedriger Zinsen bei einer Immobilienversteigerung zu machen.

Die Versteigerung als Mittel zum Hauskauf

Sicher haben Sie schon davon gehört, dass Häuser und Wohnungen durch eine Versteigerung oft günstig erworben werden können. Es ist in vielen Fällen so, dass die Versteigerung günstiger als ein normaler Hausverkauf ist. Leider müssen Sie aber auch manchmal damit rechnen, dass Häuser und Wohnungen, die in die Zwangsversteigerung kommen, nicht in einem sehr guten Zustand sind. Dies mag oft daran liegen, dass die Eigentümer ein Haus kaum halten konnten und daher auch kein Geld für Renovierungen hatten.

Die Teilungsversteigerung – eine Möglichkeit für den günstigen Erwerb von Wohneigentum

Bei einer Teilungsversteigerung verhält sich die Situation jedoch anders. Hier ist es so, dass eine Erbengemeinschaft keine klaren Vorstellungen hinsichtlich der Verteilung eines Nachlasses hat. Ein Teil der Erben will vorhandenes Grundvermögen verkaufen, der andere Teil eher nicht. Natürlich ist es so, dass sich sämtliche Erben über die Verwendung der Nachlassgegenstände einig sein müssen. Nur dann kann ein gemeinschaftlicher Hausverkauf zugunsten der Erbengemeinschaft erfolgen.

Wenn keine Einigung erzielt werden kann, sieht der Gesetzgeber immer noch die Möglichkeit einer Teilungsversteigerung vor. Dies bedeutet, dass ein Mitglied einer Eigentümergemeinschaft die Teilungsversteigerung eines Hausgrundstücks beim Zwangsversteigerungsgericht beantragen kann. So ist es möglich, das Vermögen unter den Miterben aufzuteilen. Gerade solche Hausgrundstücke sind nicht selten in einem sehr guten Zustand. Der Verkehrswert wird in diesen Fällen durch einen Gutachter geschätzt. Gelegentlich ist es so, dass der angenommene Verkehrswert eher zu tief liegt. Eine Chance, die Sie nutzen sollten.